Osteopathie


Was ist Osteopathie?

 

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Methode, die – begründet auf ein fundiertes anatomisches Wissen sowie einen intensiven, geschulten Tastsinn – die Blockaden und Funktionsstörungen des Körpers erkennt und mit adäquaten Techniken löst. Der Osteopath möchte jedoch nicht "heilen", sondern unterstützt den Körper sich selbst zu helfen.

Die osteopathische Behandlung beinhaltet drei Hauptsäulen:

 

1. Parietale Osteopathie

Der Bewegungsapparat steht mit seinen Muskeln, Gelenken und Knochen im Vordergrund.

 

2. Viszerale Osteopathie

Die Behandlung der inneren Organe sowie Blutbahnen und Lymphgefäße sind von Bedeutung.

 

3. Kraniosacrale Osteopathie

Das Augenmerk ist auf den Bereich zwischen Schädel und Kreuzbein gerichtet. Das heißt, dass der Kopf, die Nervenverläufe, Faszien und das Kreuzbein im Zentrum des Interesses stehen.

Unsere Osteopathie-Behandlung:

Unser Therapiezentrum behandelt erwachsene Patienten sowie Kinder – bereits ab Baby-Alter (Säugling) – mit osteopathischen Techniken.

 

Behandlungsabrechnung

Kosten:

95,- €

Dauer ca. 60 min 

 

Erstattungsmodalitäten:

Gesetzlich versicherte Patienten benötigen eine formlose Überweisung für Osteopathie vom Arzt. Die Höhe der Kostenerstattung sowie die Anzahl der Behandlungen, die die jeweilige Krankenkasse unterstützt, erfahren Sie unter www.osteokompass.de. Geben Sie dazu einfach Ihre Krankenkasse ein.

Bei privatversicherten Patienten erfolgt die Abrechnung als Heilpraktikerleistung gemäß der Heilpraktiker-Gebührenordnung (GebüH), ein ärztliches Attest ist in der Regel nicht notwendig. Bitte informieren Sie sich vorab, ob in Ihren Regularien (und in welcher Höhe) Heilpraktikerleistungen erstattet werden.