CMD


Was ist eine CMD?

 

Die craniomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD, ist keine Diagnose, sondern umschreibt einen Symptomkomplex, der seinen Ursprung in einem nicht mehr einwandfrei funktionierenden Kiefergelenk hat.

Bei einer Kieferfehlfunktion muss nicht zwingend das Kiefergelenk schmerzen. Aber es kann weitere Symptome verursachen, wie z.B. Tinnitus, Kopfschmerzen und Schwindel, Schlafstörungen oder auch Nacken- und Rückenschmerzen.

Eine gestörte Funktion des Kiefergelenkes kann also Auswirkung auf den gesamten Organismus haben- physisch wie psychisch.

 

Unser Konzept:

Die Kiefergelenksbehandlung umfasst xxx. Durch meine Fortbildungen zu CMD I und II 2016/2017 kann ich Ihnen meinen aktuellen Kenntnisstand weitergeben.